direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Siku Quanshu 四库全书

Siku Quanshu
Lupe

Das Siku Quanshu 四库全书 ist die umfangreichste Sammlung chinesischer Texte aller Zeiten, die unter dem Qing-Kaiser Qianlong in den Jahren 1772 bis 1782 zusammengestellt wurde. Der Name Siku Quanshu – übersetzt: „Sämtliche Werke der vier Archive“ oder „Vollständige Bibliothek der Vier Schätze“ – leitet sich aus der Untergliederung der gesammelten Werke in vier große Bereiche ab. Diese sind die Klassiker (jing 经), die Geschichte (shi 史), die Meister (zi 子) und die Sammlungen (ji 集). Die vier großen Bereiche sind wiederum in kleinere Untergruppen gegliedert und decken alle wichtigen Themengebiete der damaligen Zeit ab. Das China Center ist eine der wenigen Bibliotheken in Deutschland, die über eine vollständige Reprint-Ausgabe des Siku Quanshu verfügt. In Berlin ist sie der einzige universitäre Standort.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe