direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

XXII. Jahrestagung der DVCS

Kontinuität und Umbruch in Chinas Geschichte und Gegenwart

Samstag, 26.11.2011

9:30 – 10:30: Panel „Identität – Verlust“

Chair: Christian Soffel

Annette Kieser
Tradition und Wandel im Grabkult der Han. Die Gräber von Linyi 臨沂, Provinz Shandong
Monique Nagel-Angermann
Die Sechzehn Staaten – eine Phase des Umbruchs oder auch der Kontinuitäten?

11:00 – 13:00: Panel „Kultur – Revolution“

Chair: Rui Magone

Du Weihua
Die radikalen Reformen in der chinesischen Hochschulbildung (1905-1952)
Thomas Kampen
Die revolutionären Bewegungen von 1911 und 1949 und die Rolle der chinesischen Studierenden im Ausland
Astrid Lipinsky
Die Kulturelle Renaissance-Bewegung (文化復興運動): Eine Alternative zur Kulturrevolution?
Sascha Klotzbücher
Die Kulturrevolution in der postmaoistischen Gesellschaft

Mittagsbuffet

14:00 – 15:30: Panel „Zeit – Wandel“

Chair: Helwig Schmidt-Glintzer

Dirk Kuhlmann
Xixue dongjian – Schlaglichter auf eine Form des interkulturellen Austauschs und ihre festlandchinesische geschichtswissenschaftliche Interpretation
Nele Noesselt
Politische Historiographie zwischen Revolution und Restauration
Nicola Spakowski
Zeitverlaufsvorstellungen im modernen chinesischen (Geschichts)denken

16:00: Gruppenphoto im Lichthof

16:15 – 17:45: Panel „Technik – Wissen“

Chair: Martin Hofmann

Anette Mertens
Kontinuität und Wandel in der Porzellanproduktion in Jingdezhen
Angelika Messner
Kontinuität und Umbruch: Der epistemische Horizont im China des 17. Jahrhunderts (1/2): Umbruch
Rui Magone
Kontinuität und Umbruch: Der epistemische Horizont im China des 17. Jahrhunderts (2/2): Kontinuität

18:30 – 20:00: DVCS-Mitgliederversammlung

20:30: Gemeinsames Abendessen

Nach oben