direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

XXII. Jahrestagung der DVCS

Kontinuität und Umbruch in Chinas Geschichte und Gegenwart

Astrid Lipinsky (Universität Wien):

Die Kulturelle Renaissance-Bewegung (文化復興運動): Eine Alternative zur Kulturrevolution? (Abstract)

Den radikalen Umbrüchen der Kulturrevolution (1966-76) stellte sich die Republik China auf Taiwan mit der heute kaum noch bekannten Kulturellen Renaissance-Bewegung entgegen, die am 12. Oktober 1966 begann. Sie erhob den Anspruch, die 5000jährige chinesische kulturelle Tradition, wie sie von der Volksrepublik China in der Kulturrevolution attackiert wurde, zu bewahren. Diese Tradition der Weisen (道統) wurde ergänzt durch Sun Yatsen, dessen Geburtstag zum Feiertag der kulturellen Renaissance ausgerufen wurde.

Der Vortrag geht den genaueren Inhalten anhand der 1967 erschienenen „Materialien“ zur Bewegung nach. Schwerpunkt ist ihr Einfluss auf den Schulunterricht, für den Chiang Kai-shek bereits 1953 eine umfassende inhaltliche Richtlinie vorgelegt hatte, und der als grundlegende ideologische Erziehung einen hohen politischen Stellenwert hatte. Das Schulwesen in Taiwan wurde gerade zur Zeit der kulturrevolutionären Schulschließung erheblich ausgebaut und bietet potentiellen Spielraum für die Kulturelle Renaissance-Bewegung. 1968 führte Taiwan die neunjährige (kostenlose) Pflichtschule ein; in den 1960ern verfünffachte sich die Zahl der UniversitätsstudentInnen. Gesucht wird nach einer „taiwanischen“ Komponente der Bewegung in einem Taiwan, für das sowohl breites Desinteresse am Chinesischen als starke US-amerikanische Einflüsse festgestellt wurden.

Bei der in den 1960er Jahren in Taiwan geborenen Generation ist die Kulturelle Renaissance Bewegung entweder überhaupt nicht bekannt oder längst vergessen. Wie ist ihre Bedeutung für kulturelle Kontinuität oder Umbruch aus heutiger Sicht einzuschätzen und wie ihre Relevanz als Gegenentwurf zur Kulturrevolution? Kann – auch bezogen auf die vorangegangene 'Neues Leben'-Bewegung (新生活運動) – von einer nachhaltigen Initiative gesprochen werden? Welche Personenkreise waren als ihre vorrangigen Protagonisten vorgesehen?