direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ernst-Boerschmann-Preis - 恩斯特·伯石曼奖章

Preis für den west - östlichen Austausch bei der Erforschung,  dem Schutz und der Entwicklung der gebauten Umwelt

恩斯特·伯石曼奖章 -

研究、保存暨发展建筑艺术领域

之东西文化交流杰出贡献奖

 

Ernst Boerschmann (1878–1949) war Pionier der China-bezogenen Architekturgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege. Kennzeichnend für seine landesweiten Arbeiten zwischen 1902 und 1904, 1906 und 1909 sowie 1933 und 1935 war einerseits der Einsatz moderner Techniken bei der Bauaufnahme und Dokumentation, andererseits die sorgfältige Wahrnehmung des philosophisch-kulturellen wie des natürlichen Kontextes der einzelnen baulichen Objekte. Stets ging es ihm um „Baukunst und Landschaft“. Seine Untersuchungen machten einen breiten Leser*innenkreis erstmals vertraut mit der reichen Tradition des östlichen Bauens.

Lupe

Mehr als einhundert Artikel und acht Bücher zeugen bis heute von seiner Arbeit. Sein Werk wurde populär genauso rezipiert wie in Fachkreisen. Mehr als zwei Jahrzehnte als Hochschullehrer – ab 1927 Honorarprofessor an der TH Charlottenburg, ab 1939 an der Friedrich-Wilhelm-Universität (später: Humboldt Universität zu Berlin) und zwischen 1946 und 1949 als Professor für Sinologie in Hamburg – pflegte Boerschmann die Bezüge zur kulturwissenschaftlich orientierten Sinologie, engagierte sich für die Institutionalisierung der Denkmalpflege in China und die Nachwuchsförderung. Sein Lebenswerk erfreut sich internationaler Anerkennung und steht für die Bemühungen, die traditionelle Architektur und Stadtgestaltung auch in Europa besser zu verstehen. Boerschmann beeinflusste chinesische Studenten, ebenso wie sein Werk die europäischen Diskurse um Architektur und Stadtgestaltung befruchtet. 

 

Der Ernst-Boerschmann-Preis wird vom Center for Cultural Studies on Science and Technology in China an der Technischen Universität Berlin als Anerkennung für wichtige Beiträge von Architekt*innen, Garten- und Landschaftsarchitekt*innen, Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Planer*innen im Sinne des großen Vorbilds verliehen.

 

恩斯特·伯石曼(1878–1949)是德国在中国建筑史、营造技术及文物保护研究方面的先驱,他分别于1902、1904、1906、1909及1933至1935年间,在中国各地进行调查研究。他的重要成就在于,一方面应用了近代先进的建筑物及文献取证技术纪录研究,另一方面也缜密地钻研建筑相关的哲学文化内涵,如建筑个体在自然场域中的定位等课题。自始至终,他醉心于研究“建筑艺术与自然风景的依存关系”,拜他的研究成果所赐,得以让博大精深的东方建筑传统获得广大读者的青睐,迄今更已有上百篇文章及八本著作,专门讨论他所从事的工作,而他的作品在建筑专业界之外,同样也是享誉盛名。

1927年及1939年起,伯石曼分别在夏洛腾堡工业学院与腓特烈·威廉大学(洪堡大学前身)担任兼任教授,1946及1949年间转而于汉堡担任汉学系专职教授。在这二十余年的教职期间,他关切新汉学的文化导向研究,并为中国文物保护机构的建置而奔走,更不遗余力地栽培及提携后辈。他的毕生事业得到了国际的认可,同时体现了他期盼令欧洲更加理解(中国)传统建筑及城市设计而做出的努力。伯石曼不但深刻地影响了中国的学生,同时他的作品也为欧洲的建筑及城市设计讨论注入了活力。

鉴此,“柏林工业大学的中国科技文化中心”,特别筹设恩斯特·伯石曼奖项,针对建筑、园林、风景园林及艺术等领域,具备等同成就或贡献的杰出学术人才或从业者授予该荣誉奖章,以表章并鼓励效仿伯石曼精神,持续加强东西方文化的交流。

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe