direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

中国科技文化中心

CCTV – China von oben: Frank Palmer fotografiert Wanderarbeiter beim Stahlbau in China

Lupe
CCTV by night
Lupe
Lupe
Lupe
Porträt
Lupe

Ausstellung

2. Mai 2017

Das Center for Cultural Studies on Science and Technology in China (CC) der TU Berlin präsentiert die Ausstellung „CCTV – China von oben“ des Fotografen Frank P. Palmer. Der deutsche Fotograf lebt seit über 20 Jahren in China. Über einen Zeitraum von ca. fünf Jahren hat er chinesische Wanderarbeiter beim Bau des China Central Television Headquarters (CCTV) in Peking aus unmittelbarer Nähe dokumentiert. Beim CCTV handelt es sich um einen avantgardistischen Hochhauskomplex nach den Entwürfen des Büros von Rem Koolhaas, bei dessen Erbauung zwischen 2002 und 2012 teilweise 10.000 Arbeiter eingesetzt wurden. Palmer hatte unbeschränkten Zugang zur Baustelle und konnte auf diese Weise Bilder der chinesischen Arbeiter schaffen, die stellvertretend für ca. 300 Millionen Wanderarbeiter stehen – Männer und Frauen in Fabriken und Baustellen. Der Fotograf gibt ihnen mit diesem Dokumentationsprojekt Gesicht und Stimme. Palmer machte dem Center for Cultural Studies on Science and Technology in China der TU Berlin eine großzügige Schenkung seiner Werke. Diese Ausstellung ist die erste in einer Reihe, in der das Center for Cultural Studies on Science and Technology in China das Portfolio des Fotografen präsentieren wird.

VERANSTALTER: TU Berlin, Center for Cultural Studies on Science and Technology in China (China Center)

KONTAKT: Dr. Tania Becker, tania.becker@gmx.de

ORT: TU Berlin, Center for Cultural Studies on Science and Technology in China (China Center), Marchstraße 23, 10587 Berlin, Raum MAR 2.032–2.035

ZEIT: Mo – Sa, 8–18 Uhr

Hinweis: Eintritt kostenfrei

隸属柏林工大学院一的中国科技文化中心,将在中心旁的走廊Marchstr.23,2楼,举办摄影师弗兰克·帕尔默的“ CCTV - 鸟瞰中国:弗兰克·帕尔默拍摄外来工在中国钢建构”作品展。

弗兰克.帕尔默是一名住在中国超过20年的德国专业摄影师,他花了约五年的时间近距离的纪录了中国外来工在北京央视大楼工程的真实面貌。

作品展会呈现由库哈斯的建筑事务所所设计的前卫大楼 (央视总部大楼)从2002年到2012年间,约一万名工人投入工程的面貌。

帕尔默在工地内不受限制的拍摄了大约三百万位男,女性外来工在工厂和建筑工地的经典照片。摄影师经由此纪录呈现了这些外来工的表情和声音。

弗兰克·帕尔默在中国也非常受到敬重。 此次他将他的经典照片系列慷慨捐赠给柏林工大的中国科技文化中心。本中心在这次展览所呈现的摄影作品只是此系列的部分作品。

 

 

Frohes neues Jahr! 中國新年快樂 雞年

Lupe

Nach dem Mondkalender beginnt am 28. Januar 2017 das neue chinesische Jahr. Das Center for Cultural Studies on Science and Technology in China wünscht alles Gute zum Jahr des Hahns!

Innenansichten

Das China Center stellt sich neu auf

04. Juli 2016

Bild
Gäste & Team des China Centers

Das Center for Cultural Studies on Science and Technology in China (kurz: China Center) der TU Berlin stellt sich neu auf: Das bisherige Lehr- und Forschungs-Profil wird ab dem WS 16/17 durch ein zusätzliches Studienangebot für Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens erweitert. Diese Erneuerung des Centers wurde am 4. Juli 2016 in Rahmen eines kleinen Festakt mit hochrangigen Gästen gefeiert. mehr zu: Das China Center stellt sich neu auf

Studium & Lehre

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/17

21. März 2017

Das China Center der TU Berlin bietet im kommenden Wintersemester sieben Lehrveranstaltungen an. Die Übersicht ist jetzt online verfügbar. mehr zu: Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/17

Über uns 简介

Bild
Scherenschnitt

Mit dem Center for Cultural Studies on Science and Technology in China (ehemalig: China-Arbeitsstelle) bietet die TU Berlin fächerübergreifende China-spezifische Lehre an und integriert darüber hinaus sinologische und interdisziplinäre Forschung. Dabei weist das Center eine in der deutschsprachigen Universitäts- landschaft einmalige Ausrichtung auf die Untersuchung der wissenschafts- und technikgeschichtlichen Aspekte der Beziehungen zwischen China und der westlichen Welt auf. Das China Center ist dem Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der Fakultät I angegliedert. Das Lehrprogramm umfasst Unterrichtseinheiten zu Philosophie, Technikgeschichte und Wissenschaftsgeschichte Chinas. mehr zu: Über uns 简介

Forschung 研究

Bild
Scherenschnitt

Das Center widmet sich insbesondere den kulturspezifischen Entwicklungs- bedingungen und Implikationen von Wissenschaft und Technik in China. Dabei gilt es, die jeweiligen Dimensionen und Interdependenzen mit anderen Bereichen wie etwa Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Religion, Bildung, Natur - um nur einige zu nennen - zu analysieren. mehr zu: Forschung 研究

Studium und Lehre 教学

Bild
Scherenschnitt

Das Center bietet den Studierenden aller Fachrichtungen ein spezielles Studien- programm zu China an, das sich als Ergänzung zum Lehrangebot des Instituts für Philosophie, Wissenschaftstheorie, Wissenschafts- und Technikgeschichte und des Instituts für Geschichtswissenschaften versteht. mehr zu: Studium und Lehre 教学

Bibliothek 图书馆

Bild
Scherenschnitt

Seit Beginn der 90er-Jahre verfügt die Bibliothek des Centers – nicht zuletzt durch eine großzügige Spende der Volkswagenstiftung – über einen besonderen Bestand an chinesisch- und westlichsprachiger Literatur zur Wissenschafts- und Technikgeschichte Chinas. mehr zu: Bibliothek 图书馆

Service 服务

Bild
Scherenschnitt

Neben der Organisation von Informationsver- anstaltungen über Studienmöglichkeiten in China bietet das Center Beratung für TU- Angehörige und Studierende zu Kooperationsprojekten mit chinesischen Partnern sowie zu Forschungs- und Studienaufenthalten in China an. Bitte beachten Sie hierzu unsere Sprechzeiten. mehr zu: Service 服务

Abbildungsnachweis

Die auf der Webseite des China Center verwendeten Papierschnitte wurden Scherenschnittgeschichten der Künstlerin Hou Yumei aus Tonghua, Provinz Jilin, VR China entnommen. Vgl. dazu FLITSCH, Mareile: Manjurische Scherenschnitt-Erzählungen. Bildergeschichten der Künstlerin Hou Yumei. In: Deutsche Gesellschaft für Ostasiatische Kunst. Mitteilungen Nr. 6, Jan. 1994. S. 15-24.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Anschrift

TU Berlin
Center for Cultural Studies on Science and Technology in China
Sekr. MAR 2-2
Raum MAR 2.032-2.035
Marchstr. 23
10587 Berlin
Tel.: +49-(0)30-314-25995
Fax: +49-(0)30-314-28048

Bibliothek

Raum MAR 2.034a
Marchstr. 23
10587 Berlin
+49-(0)30-314-24211
+49-(0)30-314-28048

Webseite