direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Module

Das China Center bietet derzeit insgesamt fünf Module an. Die Module richten sich fächerübergreifend an Studierende mit und ohne China-Erfahrung sowie an Studierende, die wissenschaftliche Arbeiten im Kontext zu China und/oder Studienaufenthalte in China planen.

Wissenschaft und Technik im modernen China

LP (nach ECTS):
12
Kurzbezeichnung:
BA-KulT FW 35 (China 1)
MA-China 1 FW 37
Verwendbarkeit:
 
  • Wahlbereich BA-Studiengänge „Kultur und Technik“
  • Wahlbereich Masterstudiengänge der Fakultät I
  • Fächerübergreifendes Studium (FüS)
 
Qualifikationsziele:
Die Studierenden erwerben am Beispiel des modernen China einen fundierten Überblick in den Themenkomplex Wissenschaft und Technologieentwicklung im globalen Kontext. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage:
  • die Wissenskultur Chinas und ihre Entwicklung seit dem 19. Jahrhundert zu reflektieren.
  • die wichtigsten Institutionen und Strukturen der chinesischen Wissenschaftslandschaft zu benennen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu erläutern.
  • die wichtigsten Technologiefelder Chinas zu benennen und ihre Entwicklungen zu erörtern.
  • interkulturelle Aspekte der wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit einzuordnen.
  • das erworbene Fachwissen mündlich sicher zu präsentieren und schriftlich angemessen darzustellen.
Inhalte:
In den Lehrveranstaltungen wird ein Überblick über Entwicklung, Status und Perspektiven der Wissenschaftslandschaft und Technologieentwicklung in China seit dem 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart vermittelt. Im Rahmen eines Einführungsseminars sowie vertiefender Seminare zu ausgewählten Themen werden die wichtigsten Diskurse, Protagonisten und Institutionen der chinesischen Wissenschaftslandschaft sowie die Wissenschafts- und Technologiepolitik vorgestellt. Die Technologieentwicklung wird am Beispiel ausgewählter Branchen dargestellt. Vertiefende Seminare widmen sich ausgewählten Einzelaspekten.
Modulbestandteile:
Pflicht:
HS/SE "Wissenschaft und Technik im modernen China"
Wahlpflicht:
2 Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot des China Centers oder äquivalente Angebote anderer Einrichtungen / Hochschulen, zum Thema Chinakompetenz, insbesondere zu folgenden Themen:
  • ausgewählte Technologiebranchen
  • Landeskunde
  • wissenschaftliche Diskurse
  • wissenschaftliche Disziplinen
  • Wissenschaftspolitik in China
  • Technische Zusammenarbeit mit China
  • Technologietransfer
  • Innovationen
Prüfung:
Benotete Portfolioprüfung

Wissenschafts- und Technikkultur im traditionellen China

LP (nach ECTS):
12
Kurzbezeichnung:
BA-KulT FW 36 (China 2)
MA-China 2 FW 38
Verwendbarkeit:
  • Wahlbereich BA-Studiengänge „Kultur und Technik“
  • Wahlbereich Masterstudiengänge der Fakultät I
  • Fächerübergreifendes Studium (FüS)
Qualifikationsziele:
Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage:
  • die Wissenskultur Chinas und ihre Entwicklung bis zum 19. Jahrhundert zu reflektieren.
  • die wichtigsten philosophischen, wissenschaftstheoretischen und technikgeschichtlichen Grundlagen Chinas zu erläutern.
  • die wichtigsten Technologiefelder Chinas zu benennen und ihre Entwicklungen zu erörtern.
  • Denkmuster und Diskurse einer außereuropäischen Gesellschaft zu reflektieren und interkulturelle Aspekte der wissenschaftlich-technologischen Entwicklung einzuordnen.
  • das erworbene Fachwissen mündlich sicher zu präsentieren und schriftlich angemessen darzustellen.
Inhalte:
In Ergänzung des Moduls „Wissenschaft und Technik im modernen China“ vermittelt dieses Modul einen Überblick über die philosophischen, wissenschaftstheoretischen und technikgeschichtlichen Grundlagen Chinas und stellt sie in einen aktuellen Bezug. In einem Einführungsseminar sowie vertiefender Seminare zu Einzelaspekten wird ein Überblick über die Entwicklung der chinesischen Philosophie, der Wissenschafts- und der Technikkultur sowie ihrer Bedeutung in der Beziehung zwischen China und der westlichen Welt vermittelt.
Modulbestandteile:
Pflicht:
HS/SE "Wissenschafts- und Technikkultur im traditionellen China"
Wahlpflicht:
2 Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot des China Centers oder äquivalente Angebote anderer Einrichtungen / Hochschulen, zum Thema Chinakompetenz, insbesondere zu folgenden Themen:

  • Einführung in die chinesische Philosophie und Ethik
  • Landeskunde
  • ausgewählte Aspekte Technikgeschichte
  • ausgewählte Aspekte der Wissenschaftsgeschichte
  • wissenschaftliche Disziplinen
  • China und der „Westen“: kultur- und technikgeschichtliche Aspekte
Prüfung:
Benotete Portfolioprüfung

Wissenschafts- und Technikkultur Chinas

LP (nach ECTS):
6
Kurzbezeichnung:
CML-WTC
Verwendbarkeit:
insb. China-Master-Label, Fächerübergreifendes Studium (FüS)
Qualifikationsziele:
Die Studierenden erwerben am Beispiel Chinas einen fundierten Überblick in den Themenkomplex Wissenschaft und Technologieentwicklung im globalen Kontext. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage:
  • die Wissenskultur Chinas und ihre Entwicklung zu reflektieren.
  • die wichtigsten Institutionen und Strukturen der chinesischen Wissenschaftslandschaft zu benennen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu erläutern.
  • die wichtigsten Technologiefelder Chinas zu benennen und ihre Entwicklungen zu erörtern.
  • die wichtigsten philosophischen, wissenschaftstheoretischen und technikgeschichtlichen Grundlagen Chinas zu erläutern.
  • Denkmuster und Diskurse einer außereuropäischen Gesellschaft zu reflektieren und interkulturelle Aspekte der wissenschaftlich-technologischen Entwicklung einzuordnen.
  • das erworbene Fachwissen mündlich sicher zu präsentieren und schriftlich angemessen darzustellen.
Inhalte:
In den Lehrveranstaltungen wird ein Überblick über Entwicklung, Status und Perspektiven der Wissenschaftslandschaft und Technologieentwicklung in China vermittelt. Im Rahmen eines Einführungsseminars sowie vertiefender Seminare zu ausgewählten Themen werden die wichtigsten Diskurse, Protagonisten und Institutionen der chinesischen Wissenschaftslandschaft sowie die Wissenschafts- und Technologiepolitik vorgestellt. Das Modul stellt die philosophischen, wissenschaftstheoretischen und technikgeschichtlichen Grundlagen Chinas in einen aktuellen Bezug. Die Technologieentwicklung wird am Beispiel ausgewählter Branchen dargestellt. Vertiefende Seminare widmen sich ausgewählten Einzelaspekten.
Modulbestandteile:
Pflicht:
HS/SE "Wissenschaft und Technik im modernen China"
Wahlpflicht:
Eine Lehrveranstaltung aus dem Lehrangebot des China Centers oder äquivalente Angebote anderer Einrichtungen / Hochschulen, zum Thema Chinakompetenz, insbesondere zu folgenden Themen

  • ausgewählte Technologiebranchen
  • wissenschaftliche Diskurse
  • wissenschaftliche Disziplinen
  • Wissenschaftspolitik in China
  • Technische Zusammenarbeit mit China
  • Technologietransfer
  • Innovationen
  • Wissenschafts- und Technikkultur im traditionellen China
  • Einführung in die chinesische Philosophie und Ethik
  • Landeskunde
  • Ausgewählte Aspekte Technikgeschichte
  • Ausgewählte Aspekte der Wissenschaftsgeschichte
  • Wissenschaftliche Disziplinen
  • China und der „Westen“: kultur- und technikgeschichtliche Aspekte
Prüfung:
Benotete Portfolioprüfung

Wirtschaft Chinas

LP (nach ECTS):
6
Kurzbezeichnung:
CML-WiCh
Verwendbarkeit:
insb. China-Master-Label, Fächerübergreifendes Studium (FüS)
Qualifikationsziele:
Nach Abschluss des Moduls verfügen die Studierenden über eine wirtschaftswissenschaftliche China-Kompetenz. Die Studierenden erlangen vertiefte und weiterführende Kenntnisse über die chinesische Wirtschaft.
Inhalte:
Im Modul werden vertiefende und weiterführende Kenntnisse insbesondere zur Wirtschaft Chinas vermittelt.
Modulbestandteile:
2 Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot des China Centers oder äquivalente Angebote anderer Einrichtungen / Hochschulen, zum Thema Wirtschaft Chinas
Prüfung:
Benotete Portfolioprüfung

Technik Chinas

LP (nach ECTS):
6
Kurzbezeichnung:
CML-TeCh
Verwendbarkeit:
insb. China-Master-Label, Fächerübergreifendes Studium (FüS)
Qualifikationsziele:
Nach Abschluss des Moduls verfügen die Studierenden über eine technische China-Kompetenz. Die Studierenden erlangen vertiefte und weiterführende Kenntnisse über chinesische Technologie.
Inhalte:
Im Modul werden vertiefende und weiterführende Kenntnisse insbesondere zur Technik Chinas vermittelt.
Modulbestandteile:
2 Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot des China Centers oder äquivalente Angebote anderer Einrichtungen / Hochschulen, zum Thema Wirtschaft Chinas
Prüfung:
Benotete Portfolioprüfung

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe