direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Erfahrungsbericht Maximilian Lentner

Lupe

"Die Volksrepublik China ist längst zu einer der führenden Wissenschafts- und Technologie-Nationen aufgestiegen. Und nicht nur ist China das Land mit den meisten wissenschaftlichen Publikationen. Seit März 2022 wissen wir durch Wagner et. al auch, dass sich die Qualität der meistzitierten wissenschaftlichen Arbeiten mit denen der USA messen kann. Auch technologisch ist China mittlerweile weltspitze. So sieht ein Report des Belfer Center for Science and International Affairs der Harvard University von Dezember 2021 das Land der MItte auf Augenhöhe mit den USA in Schlüsseltechnologien wie der Künstlichen Intelligenz. Weitere Technologiefelder wie neue Mobilfunkstandards, Quantentechnologien, Biotechnologien und Grüne Technologien entscheiden das Rennen um die Vorherrschaft innerhalb der nächsten zehn Jahre. Und China ist ganz vorne mit dabei. 

Sicherheitspolitisch abhängig von den USA und wirtschaftlich abhängig von China erklärte die Europäische Union in 2019 China zum strategischen Partner, wirtschaftlichen und technologischen Wettbewerber sowie zum systemischen Rivalen. Die Bundesrepublik hat das Vokabular übernommen und auch im Ampel-Koalitionsvertrag findet sich der entsprechende Eintrag. Wie aber umgehen mit einem Land, welches auf verschiedenen Ebenen Partner, Wettbewerber oder Rivale ist und gleichzeitig ganz anders tickt als wir selbst? Die Antwort ist China-Kompetenz! Vielfach gefordert, ist ihr Ausbau sogar im Ampel-Koalitionsvertrag unter dem Punkt zur internationalen Hochschulkooperation festgehalten. Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in einigen Projekten gefördert steht die Chinakompetenz im Mittelpunkt der Lehr- und Forschungstätigkeiten des China Centers an der Technischen Universität Berlin. Kompetent und engagiert richten die Dozierenden neben dem Blick auf das alte China ebenso den Fokus auf zukunftsrelevante Entwicklungen im Reich der Mitte. Im Zusammenschluss mit zehn anderen Chinazentren zum Verbund der deutschen Chinazentren an deutschen Hochschulen (VdCH) gilt das China Center als gut vernetzt. Und im Rahmen der Berlin University Alliance gilt das China Center an der TU Berlin als Anlaufstelle für alle Studierenden in der Hauptstadt welche mehr über die demnächst größte Volkswirtschaft der Welt, ihren rasanten wissenschaftlichen und technologischen Aufstieg und dessen Auswirkungen auf unser aller Zukunft erfahren möchten."

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.