direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Prof. Dr. Catherine Ruth (Katja) Levy

Lupe

Ostasiatisches Seminar /
Sinologie - Chinastudien
Juniorprofessorin
Politik und Recht Chinas

Kontakt:
Freie Universität Berlin 
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften 
Sinologie - Chinastudien
Fabeckstr.23-25, Raum 1.1124
14195 Berlin
Telefon: +49 30 838 57112

Bücher und Herausgeberschaften

2016:

Geschichte und Gesellschaft des modernen China  Kritik-Empirie-Theorie, Peter Lang, 2016.

2015: 

Special Issue: China in Latin America – Who are the actors, Journal of Chinese Political Science, Vol. 20, No. 3.


30th Anniversary of the Constitution of the People’s Republic of China, Berliner China-Hefte/Chinese History and Society, No. 45.

2011:

Deutsch-chinesische Beziehungen, Special issue of Chinese History and Society, No. 39.

2010:

Der Deutsch-Chinesische Rechtsstaatsdialog – die konstruktivistische Analyse eines außenpolitischen Instruments  (Dissertation), Baden-Baden: Nomos-Verlag, 2010.

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

2016:

"中德关系中的社会创新" [Soziale Innovation in den deutsch-chinesischen Beziehungen], 德国创新能力的基础与源泉 [Grundlagen und Quellen der Innovationsfähigkeit Deutschlands], 社会科学文献出版社 [Social Sciences Academic Press (China)], 2016, 238-247.

"Soziale Innovation in den deutsch-chinesischen Beziehungen, in: Grundlagen und Quellen der Innovationsfähigkeit Deutschlands", Beijing: Social Sciences Academic Press (China), 2016, 497-511.

“Vorwort der Herausgeberin”, in: Katja Levy (ed.) Geschichte und Gesellschaft des modernen China. Kritik-Empirie-Theorie, Peter Lang, 2016, 9-10.

 

2015: 

“Introduction: China and Latin America – Bringing the Actor Back In”, Journal of Chinese Political Science, Vol. 20, No. 3.

„Laojiao Abolished, Arbitrariness Retained – Stability Maintenance in an Academic Debate in the PRC“, Chinese History and Society, No. 45, 91-114.

„Introduction“, Chinese History and Society, No. 45, 3-5.

 

2014:

 „15 Jahre Deutsch-Chinesischer Rechtsstaatsdialog – Zeit für eine Positionsbestimmung“ [Fifteen years of German Chinese Rule of Dialogue – time for a review], in: Walter Pape/ Jin Zhao/ Yuqing Wei/ Susanne Preuschoff (eds.), China und Europa: Sprache und Kultur, Werte und Recht [China and Europe: Language and Culture, Values and Law], Berlin: de Gruyter, 273-292.

„Der Deutsch-Chinesische Rechtsstaatsdialog – mehr Fragen als Antworten?“ in: Walter Pape (Hrsg.) China und Europa: Sprache und Kultur, Werte und Recht. Berlin: De Gruyter, Reihe: Chinese-Western Discourse, 2014, 273-292.

„Wird China unterschätzt?“. Welttrends, Nr. 95, 107-110.

 

2011: 

„Vorwort: Neue Forschungstrends in den deutsch-chinesischen Beziehungen“, Chinese History and Society, Nr. 39, 3-5.

 

2007: 

„Der Schutz geistigen Eigentums in der VR China – Status quo und Grenzen“, China aktuell 3/07, 29–60.

 

2006: 

„Die deutsche Regierung hat gewechselt – der Deutsch-Chinesische Rechtsstaatsdialog geht weiter“, China aktuell, 5, 64–82.

„Das neue Stiftungsrecht in der VR China – Fortschritt in Sachen Zivilgesellschaft?“, China aktuell, 1, 80–91.

Tagungsberichte

2015:

“Governance, Adaptability and System Stability under Contemporary One-party Rule. Comparative Perspectives, Nanchang, VR China, 27.-29. März 2014”, Chinese History and Society, No. 45, 161-163.

 

2014:

“Conference Governance, Adaptability and System Stability under Contemporary One-party Rule. Comparative Perspectives (Nanchang, VR China, March 27-29, 2014)”, ASIEN, 132, 114-115.

“Theories, Methods and Practice of International Sinology - Forum of Chinese Scholars and German Female Sinologists”, Peking University, Beijing, 13. - 15.5.2011 (Chinese History and Society, 43, 122-124).

 

2012:

„Workshop ‚Konfuzius und Konfuzianismus global‘, Berlin, 7.7.2011“ (Tagungsbericht), ASIEN, 122, 96-98.

 

2011:

(mit Hans-Christian Schnack) „Workshop on Environmental and Social Safeguard Policies in German and Chinese Infrastructure Projects (Freie Universität Berlin, 3. – 5. Mai 2010)“, Chinese History and Societ, 39, 135-140.

(mit Dagmar Yu-Dembski) "Annäherung der Außenseiter? Kulturelle Wechselbeziehungen zwischen Deutschland und China in der Zwischenkriegszeit, 9.-10. Juli 2010 an der Freien Universität Berlin“, Chinese History and Society, 39, 147-150.

„Research Network ‚Governance in China‘ and Association for Social Science Research in China (ASC) Joint International Conference, Würzburg, 26.-28. November 2010“, Chinese History and Society, 39, 152-157.

“Bilateral Workshop on Environmental and Social Safeguard Policies in German and Chinese Infrastructure Projects (Freie Universität Berlin, 3. – 5. Mai 2010)“ (Tagungsbericht), ASIEN, 2010, 116, 118-122.

 

2010:

(mit Hans-Christian Schnack) “Bilateral Workshop on Environmental and Social Safeguard Policies in German and Chinese Infrastructure Projects (Free University Berlin, 3. – 5. Mai 2010)“, ASIEN, Nr. 108, 118-122.

“Dealing with Economic Crisis: Chinese Approaches and Experiences, International Workshop organized by the Association for Social Science Research on China (ASC) - Co-Funded by the University of Trier, Trier, Germany, November 27-28, 2009” (Tagungsbericht) Berliner China-Hefte, 2010, 37, 136-137.

 

2007:

„Workshop: China im Wandel: Herausforderungen und Perspektiven, Beijing, 29. und 30. März 2007“ (Tagungsbericht), ASIEN 3/2007, 179-180. (Ebenfalls veröffentlicht unter Konferenzberichten auf der Homepage des GIGA-Instituts sowie im Newsletter der Hamburg Liaison Office Shanghai, Juni 2007, online: www.hamburgshanghai.net/de/newsletter/search.php.

 

2006:

„Regionale politische und wirtschaftliche Kooperation in Asien, Berlin, 16.-17. September 2005“ (Tagungsbericht), ASIEN 98, 97–102.

 

2005:

„Regionale politische und wirtschaftliche Kooperation in Asien, Berlin, 16.–17. September 2005“ (Tagungsbericht), jdzb echo (Deutsch-Japanisches Zentrum), Nr. 73, Dezember 2005.

Rezensionen

2016:

“Stuart Harris: China’s Foreign Policy”, Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und Vergleichende Gesellschaftsforschung, 3.

„Sammelrezension: Karla W. Simon, Civil Society in China. The Legal Framework from Ancient Times to the “New Reform Era”; Timothy Hildebrandt, Social Organizations and the Authoritarian State in China; Norton Wheeler, The Role of American NGOs in China’s Modernization. Invited Influence, (Katja Levy)” Verfassung und Recht in Übersee, 2016, 4, 436-448.

 

2015: 

“Jan Wouters / Tanguy de Wilde / Pierre Defraigne / Jean-Christophe Defraigne (eds.), China, the European Union and Global Governance Cheltenham UK, Northampton MA, USA, Edward Elgar 2012, 384 S., 90,00 GBP, Hardcover“ (Verfassung und Recht in Übersee, 1, 74-78).

 

2011:

“Martin K. Dimitrov: Piracy and the State. The Politics of Intellectual Property Rights in China. Cambridge: Cambridge University Press 2009” (Rezension), Berliner China-Hefte 2011, 39, 163-166.

 

2009: 

„Maull, Hanns W./ Wagener, Martin (2009) Ostasien in der Globalisierung. Baden-Baden: Nomos“, Politische Studien, 427, 82-83.

 

2008:

„Robert Heuser: Ortsbesichtigungen. Chinesisches Recht im Wandel (1971-2005) Heimbach 2007“, ASIEN 108, 133–135.

 

2007:

(Mit Knut Benjamin Pissler) „Bibliography of Academic Writings in the Field of Chinese Law in Western Languages in 2006”, Zeitschrift für Chinesisches Recht,2, 224–245.

 

2006:

„Nicole Schulte-Kulkmann: Rechtszusammenarbeit mit der Volksrepublik China. Göttingen 2005“, ASIEN, 101, 107–109.

 

2005:

„Ian Buruma: Chinas Rebellen. Die Dissidenten und der Aufbruch in eine neue Gesellschaft, München, 2004“, ASIEN 96, 100–101.

„Dieter Heinzig: The Soviet Union and Communist China 1945-1950: The Ardous Road to Alliance. London 2003”, ASIEN 94, 114.

 

2004:

„Robert Heuser: ’Sozialistischer Rechtsstaat’ und Verwaltungsrecht in der VR China (1982-2002). Analyse, Texte, Bibliographie. Hamburg, 2003“, ASIEN 90, 89–91.

Übersetzungen und Redaktion

2015:

(mit Sabine Mokry, Sören Vogler) “Huang Hui: Objectives and ways of realization of normative constitutionalism” (Übersetzung aus dem Chinesischen ins Englische), Chinese History and Society, No. 45, 39-60.

(mit Sabine Mokry, Sören Vogler) „Chen Hsien-wu and Lin Po-wen: The Rule of Law of Taiwan’s Constitution“ (Übersetzung aus dem Chinesischen ins Englische), Chinese History and Society, No. 45, 61-84.

(mit Sabine Mokry) “Gao Quanxi: The rise of Chinese Political Constitutionalist School” (Übersetzung aus dem Chinesischen ins Englische), Chinese History and Society, No. 45, 17-38.

 

2012: 

(mit Wolfram Adolphi ) „Anita Chan und Kaxton Siu: Die Entwicklung des Klassenbewusstseins chinesischer Wanderarbeiterinnen und Wanderarbeiter 1980-2010. In: Wolfram Adolphi (Hrsg.) Schönes Neues China, Das Argument, 296, 191-206. (Übersetzung aus dem Englischen)

(mit Wolfram Adolphi, Peter Jehle, Wolfgang Fritz Haug, Christina Kaindl, Hauke Neddermann, Christof Ohm, Oliver Walkenhorst: Redaktion) Schönes Neues China, Das Argument, 296

 

2011:

„Gao Xujun und Deng Jiandong: Chinas Rechtsoziologie und der deutsche Einfluss“ (Übersetzung aus dem Chinesischen), Berliner China-Hefte, 39, 41-58.

 

1997:

„Gützlaffs Bericht über drei Reisen in den Seeprovinzen Chinas, 1831-1822“ herausgegeben von Winfrid Scharlau (redaktionelle Überarbeitung), Hamburg: Abera Verlag.

Medienberichterstattung und “Graue Literatur” (Auswahl)

Interview China Radio International zu Bundeskanzlerin Merkels Besuch in China (8.7.2014)

Beitrag für die Sonderbeilage des Tagesspiegel anlässlich des Xi Jinping-Besuchs 2014

Interview Deutsche Welle über die deutsch-chinesischen Beziehungen (19.2.2014)http://www.dw.de/zwischen-faszination-und-furcht/a-17441569

Interview Deutsche Welle zum Deutsch-Chinesischen Rechtsstaatsdialog (16.7.2013)http://www.dw.de/da-hapert-es-noch-gewaltig/a-16100550

Huaweistudie 2014: „Zur Deutung der chinesischen Politik – für differenziertere Analysen und weniger Wortgeklapper“ (Essay)

Interview mit 人民日报 (People’s Daily) 世界聚焦政府工作报告:推进改革开放 促进经济发展 (Die Welt schaut auf den Arbeitsbericht der Regierung: Die Reformen vorantreiben, die Wirtschaftsentwicklung fördern) 6.3.2013 news.xinhuanet.com/fortune/2013-03/06/c_124422829.htm

„Notstandsrecht, Patentrecht, Sozialrecht – zum 10. Geburtstag des Deutsch-Chinesischen Rechtsstaatsdialogs“. Beitrag in der Reihe „Hintergrundinformationen“ auf dem Portal euchina.net, 2009, (abrufbar unter http://www.euchinanet/web/cms/upload/pdf/materialien/eu-china_2009_hintergrund_07.pdf).

“Emergency Law, Patent Law, Social Law – Celebrating the tenth anniversary of the Sino-German Rule of Law Dialogue Initiative”, 2009, in der Reihe „Hintergrundinformationen“ auf dem Portal eu-china.net. (abrufbar unter http://www.euchina.net/web/cms/upload/pdf/materialien/eu-china_2009_hintergrund_08.pdf).

Der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog. Ein Überblick. (2. Auflage). Herausgegeben von der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit e.V. anlässlich des 9. Symposiums zum deutsch-chinesischen Rechtsstaatsdialog in Shenzhen, VR China, im Mai 2009.

Der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog. Ein Überblick. Herausgegeben von der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit e.V. anlässlich des 7. Symposiums zum deutschchinesischen Rechtsstaatsdialog in Xi’an, VR China, im Mai 2006.

„VR China – Gesellschaft“ (Nachrichtendokumentation), China aktuell 2005/6, 63-67.

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen am CCST 
Semester  
Titel
Art
WiSe 2018/19
FUTU(re) China: Digitalisierung in China und ihre Folgen 
(HS/SE)

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.