direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ansicht Shanghai
Lupe

Mit dem „Center for Cultural Studies on Science and Technology in China“ 
(kurz: China Center) bietet die TU Berlin fächerübergreifende China-spezifische Lehre an und integriert darüber hinaus sinologische und interdisziplinäre Forschung.



Dabei weist das China Center eine in der deutschsprachigen Universitätslandschaft einmalige Ausrichtung auf die Untersuchung der wissenschafts- und technikgeschichtlichen Aspekte der Beziehungen zwischen China und der westlichen Welt auf.



Das Center ist dem Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der Fakultät I angegliedert. Das Lehrprogramm umfasst u.a. Unterrichtseinheiten zu Philosophie, Technikgeschichte, Wissenschaftsgeschichte und Wirtschaft Chinas.  

In memoriam Prof. em. Dr. Hans Poser

Lupe

Wir gedenken Herrn Prof. em. Dr. Hans Poser, dem Gründungsmitglied unseres China Centers und langjährigem China Center-Beiratsmitglied.

Mehr lesen...

chinnotopia am 12.07.22 / Beyond Imagination: Unsere Zukunft in der VR

Lupe

Spätestens seit Oktober 2021, nachdem Mark Zuckerberg die Aufmerksamkeit der weltweiten Öffentlichkeit auf das Metaverse lenkte, ist Virtual Reality (VR) in aller Munde. Die virtuellen Treffen, das Gaming in einer fantastischen Realität, komplexe wissenschaftliche Szenarien sowie Reisen zu den entlegensten Zeiträumen des Universums bringen alle Beteiligen auf ein bislang unbekanntes Level: Wir kommen in einem virtuellen 3D-Raum zusammen, der gänzlich dem realen Raum ähnelt und keine Zweifel daran lässt, dass es sich hier um eine Art von Realität handelt. Auch im Bereich der Augmented Reality (AR), der erweiterten Realität, öffnen sich für das Lernen und für neue Erfahrungen unerwartete Möglichkeiten.

Wie werden die VR/AR-Technologien unsere Zukunft gestalten? Wie weit ist VR schon in der Wissenschaft implementiert? Welche Trends und welche Ziele verfolgen die Startups in China im Bereich von VR/AR?  Und wie werden wir uns in diesen Bereichen vor Täuschungen schützen können (z.B. Deep-Fakes)?

In der nächsten chinnotopia-Veranstaltung „Beyond Imagination: Unsere Zukunft in der VR“ am 12. Juli 2022, 16-18 Uhr, werden wir uns gemeinsam mit unseren Referent*innen mit dem Thema „Virtual Reality und Augmented Reality“ beschäftigen.

Unsere Gäste Fernando Moyà (TU Dortmund), Rebecca Hesse (TU Berlin) und Fang Liang (Smartions, China) werden mit Ihnen über Fragen rund um Virtual und Augmented Reality diskutieren.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein!

Die Zugangsdaten sind (Zoom-Meeting):

https://tu-berlin.zoom.us/j/69765685482?pwd=R29yK2VkRmowWElGTTZFWHJCc1BzZz09

Meeting-ID: 697 6568 5482

Kenncode: 460279

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und grüßen Sie herzlich,

Ihre

Tania Becker, Till Ammelburg & das chinnotopia-Team (Josie-Marie Perkuhn, Nancy Wilms, Alena Imgrund, Sven Pabis & Wang Yang)

"China - Der unbekannte Partner" von Sigrun Abels und Christian Bode online!

Lupe

Die Leiterin des China Centers der TU Berlin, Dr. Sigrun Abels, hat zusammen mit Christian Bode den Artikel "China - der Unbekannte Partner" im "DUZ - Wissenschaft & Management" Ausgabe 2.2022 verfasst!

"China macht es in diesen Tagen seinen Partnern nicht eben leicht und seinen Freundinnen und Freun den manchmal regelrecht schwer: Nach mehr als vierzig Jahren eines beispiellosen Aufbaus und Aufstiegs verlangt China als Weltmacht nicht nur seinen angemessenen Platz im Konzert der Nationen. Es propagiert auch zunehmend offensiv sein politisches System, das zentralen Werten westlicher Demokratien zuwiderläuft. Aus dem früher geschätzten und sogar geförderten Partner ist über die Jahre nicht nur ein ernstzunehmender Wettbewerber, sondern auch ein systemischer Rivale geworden (European Commission 2019). Diese Erkenntnis ist jetzt überall angekommen und hat eine Fülle von Diskussionen über die künftige Zusammenarbeit mit China ausgelöst. Bei aller Unterschiedlichkeit der Meinungen wird immerhin eine Folgerung unisono artikuliert: Wir brauchen mehr Chinakompetenz in Politik, Wirtschaft Bildung und Wissenschaft."

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen.

Erfahrungsberichte

Lupe

Das sagen unsere Studierenden und KollegInnnen über das China Center

mehr

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Anschrift

TU Berlin
Center for Cultural Studies on Science and Technology in China
Sekr. KAI 1-4
Raum KAI 1.107-1.114
Kaiserin-Augusta-Allee
104-106/10553 Berlin
Tel.:+49-(0)30-314-24211
Fax.:+49-(0)30-314-28048

Bibliothek

Raum KAI 1.111-1.113
Kaiserin-Augusta-Allee
104-106/10553 Berlin
+49-(0)30-314-24211
+49-(0)30-314-28048

Webseite

25 Jahre CCST