direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Empfang chinesischer WissenschaftlerInnen

Lupe

Im Rahmen ihrer einwöchigen Reise zum 69. Nobelpreisträger-Treffen in Lindau (Bodensee) und deutschen Forschungseinrichtungen besuchte uns eine Gruppe hoch-qualifizierter chinesischer Nachwuchs-WissenschaftlerInnen. Die jungen Physiker*innen interessierten sich besonders für das interdisziplinäre Arbeiten des China Centers.

Die DoktorandInnen kommen allesamt von Chinas Elite-Hochschulen: Beijing University, Shanghai Jiaotong U, University of Chinese Academy of Science, Fudan U, Shanghai U, Shandong U, Tsinghua U, East China Normal U, Nanjing U.

Durch die TUB wurde die Gruppe von Prof. Frank Straube (Logistik), Frau Prof. Dr. Ulrike Woggon (Institut für Festkörperphysik), Frau Dr. Sigrun Abels und von Frau Dr. ZHANG Baiyu (CDZ, Beijing) geführt.

Das Chinesisch-Deutsche Zentrum für Wissenschaftsförderung, CDZ, hatte in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee und dem Kuratorium für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau ein Förderprogramm etabliert, bei dem jedes Jahr 25-45 Promovierende unterschiedlicher Disziplinen die Teilnahme an dem Nobelpreisträgertreffen in Lindau ermöglicht wird - wo sie neben den direkten Kontakten mit den NobelpreisträgerInnen auch die Gelegenheit erhalten, sich mit exzellenten deutschen Promovierenden und Promovierenden aus anderen Ländern zu treffen.

Die jungen ChinesInnen bekamen einen guten Eindruck von der langjährigen Vernetzung der TUB mit China. Einige konnten sich durchaus vorstellen, nach ihrem PhD-Studium für eine post-Doc-Phase nach Deutschland zurückzukehren.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.