TU Berlin

Center for Cultural Studies on Science and Technology in ChinaVeranstaltungsreihe für Hochschulen: „Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Kooperation mit China“

CCST Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Veranstaltungsreihe für Hochschulen: „Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Kooperation mit China“

Am 03.12.2020 startet die vom BMBF mit Unterstützung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) initiierte Veranstaltungsreihe für Hochschulen unter dem Titel „Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Kooperation mit China“. 

Die VR China hat sich zu einem zentralen Akteur im globalen Wissenschaftssystem entwickelt und ist somit eines der wichtigsten Partnerländer in der FuE-Kooperation deutscher Hochschulen. Es steht daher außer Frage, dass die deutschen Wissenschaftsakteure die Kooperation mit ihren chinesischen Partnern in Forschung und Innnovation weiter ausbauen und vertiefen wollen. Dabei wird das Umfeld für diese Kooperation zunehmend komplexer. 

Die nun startenden Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen in diesem Bereich sollen zu einer besseren Informiertheit verantwortlicher Akteure an deutschen Hochschulen führen sowie deren selbstbewusste und informierte Position in der internationalen Kooperation stärken. Die Kooperation sollte dabei vor allem an den eigenen Zielen orientiert und möglichen Herausforderungen begegnet werden. Dazu soll auch eine bessere Selbstbetrachtung der deutschen Einrichtungen dienen. 

Die Veranstaltungsreihe ist zielgruppenspezifisch und richtet sich in erster Linie an die Leitungsebene, die sich mit strategischen Fragestellungen in den jeweiligen Hochschulen befasst. Je nach thematischer Ausrichtung sind die Veranstaltungen auch für spezielle Verantwortungsbereiche gedacht.

Verschiedene Themen sollen zur Diskussion stehen Erfahrungen mit anderen Wirkenden geteilt werden. Vorgesehen ist, dass jedes Thema eingangs durch eine Expertin bzw. einen Experten erläutert, anschließend mit Beispielen aus ein bis zwei Hochschulen konkretisiert und dann mit den Teilnehmenden diskutiert wird. In den Diskussionen soll sich an den Leitfragen zur Hochschulkooperation mit der Volksrepublik China orientiert werden. Bisher sind folgende Themen vorgesehen: 

▪ Aktuelles China-Wissen aus Wissenschaft und Wirtschaft 

▪ Kooperationen mit chinesischen Partneruniversitäten – MoUs und Verträge 

▪ Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit chinesischen Gastwissenschaftlern/ chinesischen Studierenden und die Rolle von Studentenvereinigungen 

▪ Update zum 14. Fünfjahresplan (2021 – 2025) der Regierung der VR China 

▪ Sicherheitsarchitektur an Hochschulen 

▪ Umgang mit Exportkontrolle und Dual-Use 

Die erste virtuelle Veranstaltung am 03.12.2020 findet in Kooperation mit dem Dortmunder China-Kompetenzzentrum und dem China Center der TU Berlin statt und wird sich dem Thema „Aktuelles Chinawissen aus Wissenschaft und Wirtschaft“ widmen. 

 Die Agenda folgt an dieser Stelle in Kürze. 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe