TU Berlin

Center for Cultural Studies on Science and Technology in ChinaCenter for Cultural Studies on Science and Technology in China

CCST Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Ansicht Shanghai
Lupe

Mit dem „Center for Cultural Studies on Science and Technology in China“ 
(kurz: China Center) bietet die TU Berlin fächerübergreifende China-spezifische Lehre an und integriert darüber hinaus sinologische und interdisziplinäre Forschung.



Dabei weist das China Center eine in der deutschsprachigen Universitätslandschaft einmalige Ausrichtung auf die Untersuchung der wissenschafts- und technikgeschichtlichen Aspekte der Beziehungen zwischen China und der westlichen Welt auf.



Das Center ist dem Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der Fakultät I angegliedert. Das Lehrprogramm umfasst u.a. Unterrichtseinheiten zu Philosophie, Technikgeschichte, Wissenschaftsgeschichte und Wirtschaft Chinas.  

  

Aktuelles aus dem China Center (CCST)

Stellenausschreibung

**English Version**

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - 50 % Arbeitszeit - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung

Das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) an der Tongji Universität in Shanghai, VR China, ist ein Leuchtturmprojekt der deutsch-chinesischen akademischen Zusammenarbeit. Auf Anregung von Helmut Kohl durch Regierungsvereinbarung gegründet hat es vor allem die Aufgabe, lngeni•eur*innen und Betriebswirt*innen nach deutschem Standard für die deutschen Firmen in China auszubilden. Nach 20 Jahren erfolgreicher Arbeit als eigenständige Ausbildungseinrichtung befindet sich das CDHK jetzt in einem tiefgreifenden Umbau: aus der vormals eigenständigen Ausbildungseinrichtung wird eine Service- und Koordinierungsplattform für ein Netz von Deutsch-Chinesischen Zentren in den entsprechenden Kollegs der Tongji-Universität in Shanghai. Beim CDHK verbleibt u.a. die Verantwortung für das Querschnittsthema Chinakompetenz. Ziel des Umbaus sind quantitative und qualitative Verbesserungen in Studium und Lehre, die Ausweitung auf Doktorandenprogramme und verstärkte Beiträge in der Forschungszusammenarbeit. 

mehr

China: Strategic Partner or Systemic Rival? - eine Interviewsammlung.

Lupe

**English version below**

Es freut uns sehr, die neueste open access Publikation des China Centers vorstellen zu können: "China: Strategic Partner or Systemic Rival? - eine Interviewsammlung." Sie fokussiert sich darauf, wie die wichtigsten Fragen zwischen der EU und China von Experten aus unterschiedlichen Bereichen Ende 2019 und Anfang 2020 wahrgenommen wurden. Die Sammlung wird jetzt von unserer online Veranstaltungsreihe (auf englischer Sprache) ergänzt und weitergedacht.

Hier PDF-Downloaden oder online ansehen

We are proud to introduce the newest open access publication of the China Center: "China: Strategic Partner or Systemic Rival? A collection of interviews." The volume focuses on the most important questions between the EU and China, as perceived by experts of different fields at the end of 2019 and in early 2020. If you are interested in the next phase, you can join our current discussion series (also in English). 

PDF-Download or view online

 

 

Im Zuge des Projektes URBANI[XX], das Deutsch-Chinesische Alumninetzwerk zum Thema Urbanisierung und Stadtentwicklung, entstand unser neuester Imagefilm! In Zusammenarbeit mit Partnern in Deutschland und China wird URBANI[XX] vom Center for Cultural Studies on Science and Technology in China (CCST) der TU Berlin aus geleitet und koordiniert. Das Projekt ist gefördert durch das BMBF. URBANI[XX] greift auf bestehende Strukturen zurück, ist aber nicht auf sie beschränkt und institutionenunabhängig konzeptioniert.

mehr...

 

  

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe