TU Berlin

Center for Cultural Studies on Science and Technology in ChinaCenter for Cultural Studies on Science and Technology in China

CCST Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Ansicht Shanghai
Lupe

Mit dem „Center for Cultural Studies on Science and Technology in China“ 
(kurz: China Center) bietet die TU Berlin fächerübergreifende China-spezifische Lehre an und integriert darüber hinaus sinologische und interdisziplinäre Forschung.



Dabei weist das China Center eine in der deutschsprachigen Universitätslandschaft einmalige Ausrichtung auf die Untersuchung der wissenschafts- und technikgeschichtlichen Aspekte der Beziehungen zwischen China und der westlichen Welt auf.



Das Center ist dem Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der Fakultät I angegliedert. Das Lehrprogramm umfasst u.a. Unterrichtseinheiten zu Philosophie, Technikgeschichte, Wissenschaftsgeschichte und Wirtschaft Chinas.  

  

Aktuelles aus dem China Center (CCST)

Rurban China Lunch

Lupe

Der Rurban China Lunch ist ein interdisziplinäres Diskussionsforum zu aktuellen Fragen des urbanen und ländlichen Lebens in China.

Im Rahmen unseres deutsch-chinesischen Alumni-Projektes – URBANI[XX] – laden wir alle Studierenden, Lehrenden und Forschenden sowie Gäste zu kurzen virtuellen Fachvorträgen mit anschließender Diskussion ein.

Die Veranstaltungen werden online via zoom auf Englisch stattfinden.

Wir bitten um Anmeldung unter
urbanixx@china.tu-berlin.de.

Uhrzeit: Montags, 12.15 - 13.45 Uhr

 

Save the dates:
Datum
Referent_in
Titel
10.05.2021
Ava Lynam
Socio-spatial typologies of mobility of the floating population in China's industrialising hinterland
14.06.2021
Ahmatjan Rouzi
Rural development and sustainable smart agriculture in China
05.07.2021
Dr. Lena Kaufmann
Rural-Urban Migration and Agro-Technological Change in Post-Reform China

Stellenausschreibung

**English Version**

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - 50 % Arbeitszeit - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung

Das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) an der Tongji Universität in Shanghai, VR China, ist ein Leuchtturmprojekt der deutsch-chinesischen akademischen Zusammenarbeit. Auf Anregung von Helmut Kohl durch Regierungsvereinbarung gegründet hat es vor allem die Aufgabe, lngeni•eur*innen und Betriebswirt*innen nach deutschem Standard für die deutschen Firmen in China auszubilden. Nach 20 Jahren erfolgreicher Arbeit als eigenständige Ausbildungseinrichtung befindet sich das CDHK jetzt in einem tiefgreifenden Umbau: aus der vormals eigenständigen Ausbildungseinrichtung wird eine Service- und Koordinierungsplattform für ein Netz von Deutsch-Chinesischen Zentren in den entsprechenden Kollegs der Tongji-Universität in Shanghai. Beim CDHK verbleibt u.a. die Verantwortung für das Querschnittsthema Chinakompetenz. Ziel des Umbaus sind quantitative und qualitative Verbesserungen in Studium und Lehre, die Ausweitung auf Doktorandenprogramme und verstärkte Beiträge in der Forschungszusammenarbeit. 

mehr

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe