direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Tu-Ahn Fay

Elektrische Stadtbussysteme in Deutschland und China: Anforderungsprofile, Systemtechnologien und Standards

Das Projektvorhaben „Elektrische Stadtbussysteme in Deutschland und China ‒ Anforderungsprofile, Systemtechnologien und Standards“ wird die Grundlagen für einen grenzüberschreitenden Einsatz von Elektrobus-Systemtechnologien in Deutschland (bzw. Europa) und China erarbeiten. Die Bearbeitung erfolgt in enger Kooperation mit dem Beijing Institute of Technology (BIT). Ziele des Vorhabens sind ein Vergleich der Anforderungs­profile für E-Bus-Systeme in Europa und China, darauf aufbauend die Empfehlung geeigneter Technologien für beide Märkte, und schließlich die Identifikation potentieller Möglichkeiten einer Harmonisierung technischer Standards für E-Busse und Ladeinfrastruktur zur Schaffung eines gemein­samen Marktes. Im Fokus der Untersuchungen steht die Ladeinfrastruktur, da die Anforderungen an diese in hohem Maße von den lokalen Bedingungen abhängig sind.

Nach einer Betrachtung des Marktes für Elektrobusse und Ladetechnologien in Europa und China werden die Voraussetzungen für die flächendeckende Elektrifizierung von Stadtbusnetzen in chinesischen und europäischen Metro­polen erarbeitet und spezifische Anforderungsprofile für E-Bus-Systeme abgeleitet. Hierzu werden Untersuchungen der lokalen Liniennetze, der Fahrzeugflotten und der Betriebsinfrastruktur durchgeführt. Eine hervor­gehobene Rolle spielen die Untersuchung der lokalen Stromnetze (als mög­licher „bottleneck“ bei der Flottenelektrifizierung) sowie die Entwicklung intelligenter Ladestrategien.

Auf Basis der erhobenen Daten werden mittels simulationsgestützter Be­wertungsmethoden Technologien identifiziert, deren Einsatz sowohl in Europa als auch in China technisch und wirtschaftlich sinnvoll erscheint. Abschließend werden die Möglichkeiten und der potentielle Nutzen einer gemeinsamen Standardisierung dieser Technologien erörtert.

Die Ergebnisse der Studie können zur Erschließung neuer Märkte bzw. neuer Joint-Venture-Aktivitäten für deutsche und europäische Anbieter von Hochleistungs-Ladetechnologie für Elektrobusse dienen, indem die Anfor­derungsprofile chinesischer Stadtbusnetze aufgezeigt werden und ein Verständnis des chinesischen Standardisierungswesens geschaffen wird. Die Einführung klimafreundlicher Mobilitätssysteme kann so beschleunigt wer­den. Die europäische Verkehrs- und E-Mobilitätsforschung kann durch die Analyse chinesischer Verkehrssysteme neue Impulse bekommen.

CV

Tu-Anh Fay hat Maschinenbau an der TU Berlin studiert. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik der TU Berlin. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Technikfolgenabschätzung von elektrischen Stadtbussystemen.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.