direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Das weiße Fohlen: Sterben, Tod und Trauer in der chinesischen Geschichte und Gegenwart

Inhalt

Der Titel der Veranstaltung bezieht sich auf eine Passage aus dem Buch Zhuangzi, in der die Flüchtigkeit des Lebens mit einem weißen Fohlen, das hinter einer Mauerritze vorbei galoppiert, verglichen wird. Sterben, Tod und Trauer waren und sind in China mit vielen Tabuisierungen im persönlichen und sozialen Bereich behaftet, nehmen aber trotzdem eine zentrale Rolle in der Geschichte und der ritenkonformen Haltung der Menschen ein. Die Veranstaltung soll in einer chronologischen Reihenfolge die Vorstellungen von Sterben, Tod und Trauer in der Geschichte Chinas bis heute erläutern, sowie die Einstellungen zur Vergänglichkeit und den „letzten Dingen“ des Lebens in den „drei Traditionen“, dem Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus, vorstellen und analysieren. Außerdem wird ein Blick auf die „Ethnologie des Todes“ geworfen, in der die Ahnenverehrung, Bestattungsbräuche und Trauerrituale, also die Elemente einer Sepulkralkultur, einen hohen Stellenwert haben. Zur Verdeutlichung dieses Bereiches werden auch die Befunde neuerer Ausgrabungen vorgestellt.

Seminarplan

Datum
Thema
Inhalt der Sitzung
10.04.    
Einführung
Vorstellung des Seminars und der Literatur; Verteilung der Referate und Übernahme der Protokollführung.  
17.04.    
Das alte China: Shang- und Zhou-Zeit                  
A: Lektüre: Chen Lie (1996): Der Ahnenkult im alten China. In Goepper Roger (Hg.): Das alte China: Menschen und Götter im Reich der Mitte, Zürich: Kunsthaus Zürich, S. 36-44.   B: Referat (Seminarteilnehmer): Kuhn, Dieter: Totenritual und Beerdigungen im chinesischen Altertum. In Goepper, Roger (Hg.): Das alte China: Menschen und Götter im Reich der Mitte, Zürich: Kunsthaus Zürich, S. 56-63. und Lei, Congyun: Religiöse Fundstätten des vorgeschichtlichen China und ihre Bedeutung. In Goepper, Roger (Hg.): Das alte China: Menschen und Götter im Reich der Mitte, Zürich: Kunsthaus Zürich, S. 68-75.   C: Präsentation (Seminarleiter) – Ausgrabungen der Shang- und Zhou-Zeit  
24.04.                  
Die Zeit der streitenden Reiche / Hundert Schulen, Zhuangzi, Lunyu
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Ivanhoe, Philip J. (2003/04):  Death and Dynig in the Analects. In: Tu, Weiming; Tucker, Mary Evelyn (Hg.): Confucian Spirituality, New York: The Crossroad Publishing Company, S. 220-232.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Cook, Constance (2006): Cook, Constance: Death in Ancient China: The Tale of One Man’s Journey, Leiden, Brill.   D: Präsentation (Seminarleiter): Vorstellung vom Tod und Jenseits im Buch Zhaungzi.  
01.05.
Feiertag  
 
08.05.    
Qin-Zeit
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Ebner von Eschenbach, Silvia (2003): In den Tod mitgehen. Die Totenfolge in der Geschichte Chinas. In Schottenhammer, Angela: Auf den Spuren des Jenseits. Chinesische Grabkultur in den Facetten von Wirklichkeit, Geschichte und Totenkult. Frankfurt am Main: Lang (Europäische Hochschulschriften Reihe 27, Asiatische und afrikanische Studien, 89), S. 167-192.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Qin Shi Huangdi und seine Tonarmee.   D: Präsentation (Seminarleiter): Die Einstellungen zum Tod und Sterben des ersten chinesischen Kaisers. Die neusten Ausgrabungen.  
15.05.    
Han-Zeit
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Loewe, Michael (1994): The Life Hereafter und Service to the Death. In Loewe, Michael: Chinese Ideas of Life and Death. Taipei: SMC Publishing Inc., S. 25-37 und 114-127.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Loewe, Michael (1994): Ways to Paradise. The Chinese Quest for Immortality. Taipei: SMC Publishing Inc. und Loewe, Michael (2005): Faith, Myth, and Reason in Han China. Indianapolis: Hackett Publishing Company, Inc. (Reprint Loewe, Michael: Chinese Ideas of Life and Death. Taipei: SMC Publishing Inc.)   D: Präsentation (Seminarleiter): Hanzeitliche Sepukralkultur.  
22.05.    
Der chinesische Buddhismus und der religiöse Daoismus; Das chinesische Mittelalter und die Tang-Dynastie: Geister und Legenden.  
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: De Meyer, Jan (2003): From Beyond the Grave: Remarks on the Poetical Activities of Tang-Dynasty Ghosts. In Schottenhammer, Angela (Hg.): Auf den Spuren des Jenseits. Chinesische Grabkultur in den Facetten von Wirklichkeit, Geschichte und Totenkult. Frankfurt am Main: Lang (Europäische Hochschulschriften Reihe 27, Asiatische und afrikanische Studien, 89), S. 141-166.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Assandri, Friederike (2011): Multiple souls and destinations: Early Medieval After-life Conceptions in the Mirror of Six Dynasties Stone Inscriptions. In The Journal of Chinese Characters 3 [韓國漢字硏究 第三輯]. Kyungsung University, Korea, S. 113-185. oder (für Nichtsinologen): Asim, Ina (1993): Die aristokratische Grabkultur des 7. und 8. Jahrhundert. In Chinas goldenes Zeitalter, Heidelberg: Braus, S.173-219. Robinet, Isabelle (1995): Geschichte des Taoismus. München: Diederichs. Geister und Dämonen.   D: Präsentation (Seminarleiter):  Das Thema Tod als Austauschfeld zwischen Buddhismus und Daoismus.  
29.05.    
Song-Zeit, Neokonfuzianismus
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Ebner von Eschenbach, Silvia (1995): Die Sorge der Lebenden um die Toten: Thanatopraxis und Thanatologie in der Song-Zeit (960-1279).   C: Referat (Seminarteilnehmer): Ebrey, Patricia Buckley (1991): Confucianism and family rituals in imperial China. A social history of writing about rites. Princeton, N.J: Princeton Univ. Press. und Ebrey, Patricia Buckley (1991): Chu Hsi's family rituals. A twelfth-century Chinese manual for the performance of cappings, weddings, funerals, and ancestral rites. Princeton, N.J.: Princeton Univ. Press (Princeton library of Asian translations).   D: Präsentation (Seminarleiter): Totenkult und Trauer im Neokonfuzianismus.  
05.06.    
Liao- und Yuan-Zeit / Ahnenopfer und Kannibalismus
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Ebner von Eschenbach, Silvia (2000): Speise für die Toten – Speise aus den Toten. Ahnenopfer und Kannibalismus in China. Schmidt-Leukel, Perry (Hg.): Die Religionen und das Essen. Kreuzlingen: Diederichs, S. 203–223.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Kuhn, Dieter (2006): Einführung in die chinesische Archäologie der Liao. In Shen, Hsueh-man (Hg.): Schätze der Liao. Chinas vergessene Nomadendynastie 907-1125. Katalog Museum für Ostasiatische Kunst Köln, 2006. S. 24-39. und Steinhardt, Nancy Shatzman (2006): Die architektonische Landschaft der Liao und deren Spiegelung in unterirdischen Grabanlagen. In Shen, Hsueh-man (Hg.): Schätze der Liao. Chinas vergessene Nomadendynastie 907-1125. Katalog Museum für Ostasiatische Kunst Köln, 2006. S. 41-53.   D: Präsentation (Seminarleiter): China unter mongolischer Herrschaft und die hospizähnliche Einrichtungen der Yuan-Zeit.  
12.06.    
Ming- und Qing-Zeit
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Rawski, Evelyn S. (1990): The Imperial Way of Death: Ming and Ch’ing Emperors and Death Ritual. In Watson, James L.; Rawski, Evelyn S.: Death ritual in late imperial and modern China. Berkeley: University of California Press (Studies on China, 8), S. 228-253.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Kutcher, Norman (1999): Mourning in Late Imperial China: Filial Piety and the State. Cambridge: Cambridge University Press.   D: Präsentation (Seminarleiter): Sterben, Tod und Trauer in der Ming- und Qing-Zeit.  
19.06.    
ev. Museumsbesuch: Museum für Asiatische Kunst, Museen Dahlem.
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Referat (Seminarteilnehmer)  
26.06.    
Bestattungsriten und -Bräuche des 19. und 20. Jahrhunderts
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Whyte, Martin K. (1990): Death in the People’s Republic of China. In Watson, James L.; Rawski, Evelyn S.: Death ritual in late imperial and modern China. Berkeley: University of California Press (Studies on China, 8), S. 289-316.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Leutner, Mechthild (1989): Geburt, Heirat und Tod in Peking. Volkskultur und Elitekultur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Berlin: Reimer. Teil 3: Tod, S. 245-337. De Groot, Jan Jakob Maria (1892): The Religious System of China, Its Ancient Forms, Evolution, History and Present Aspect, Manners, Customs and Social Institutions Connected Therewith. Leyden: Brill. Vol. 1, Book 1: Disposal of the Death.   D: Präsentation (Seminarleiter): Bestattungsbräuche in den späten dynastischen Perioden und das erste chinesische Museum für Sepukralkultur in Shanghai.  
03.07.    
Sterben und Tod in der VR China heute
A: Protokoll: Zusammenfassung und Vertiefung   B: Lektüre: Döring, Ole et al. (2005): End-of-Life Care in China: A View from Beijing. In Blank, Robert H.; Merrick, Janna C. (Hg.): End-Of-Life Decision Making: A Cross-National Study. Cambridge, MA: MIT Press, S. 33-59.   C: Referat (Seminarteilnehmer): Sterben und Tod im heutigen China. U. a.: Becker, Tania (2012): Zwischen gestern und heute – Die Sterbehilfe-Debatte in der VR China. Zeitschrift für Medizin-Ethik-Recht, Jahrgang 3, Band 2, Halle, S. 62-72. und Becker, Tania (2012): Zwischen gestern und heute – Das Hospizwesen in der VR China. Zeitschrift für Medizin-Ethik-Recht, Jahrgang 3, Band 1, Halle, S. 46-54.   D: Präsentation (Seminarleiter): Das Songtang Hospiz in Peking.  
10.07.
Abschließende Bemerkungen, Zusammenfassung.
 

 

 

Literatur

  • Berkson, Mark (1999): Death and the Self in Ancient Chinese Thought. A Comparative Perspective. Dissertation. Stanford University: Stanford University Press.
  • Cook, Constance A.: Death in ancient China. The tale of one man's journey. Leiden: Brill (China studies, 8).
  • Cook, Constance (2006): Cook, Constance: Death in Ancient China: The Tale of One Man’s Journey, Leiden, Brill.
  • De Groot, Jan Jakob Maria (1892-1910): The Religious System of China, Its Ancient Forms, Evolution, History and Present Aspect, Manners, Customs and Social Institutions Connected Therewith. Leyden: Brill.
  • Ebrey, Patricia Buckley (1991): Chu Hsi's family rituals. A twelfth-century Chinese manual for the performance of cappings, weddings, funerals, and ancestral rites. Princeton, N.J.: Princeton Univ. Press (Princeton library of Asian translations).
  • Ebrey, Patricia Buckley (1991): Confucianism and family rituals in imperial China. A social history of writing about rites. Princeton, N.J: Princeton Univ. Press.
  • Goepper, Roger (Hg.): Das alte China: Menschen und Götter im Reich der Mitte, Zürich: Kunsthaus Zürich.
  • Haas, Robert (2001-2006): Chinas Zivilisation des Todes, China heute.

Chinas Zivilisation des Todes I

Ahnenkult und Mehr: Die Essenz einer Kultur

Einleitung

Der Tod eines Mädchens: Ein Truaerfall im chinesischen Milleu Südostasiens

Chinas Zivilisation des Todes II

Wie kommt man auf chinesische Friedhöfe und damit an ein ungewöhnliches Thema

Weitere Friedhöfe

Chinas Zivilisation des Todes III

Die Linie der Tradition:

China Land der Kontinuität? Ursprünge des Totenkultes

Chinas Zivilisation des Todes VI

Die religiöse Basis: Chaos statt Dogma

Chinas Zivilisation des Todes V

Die religiöse Basis: Chaos statt Dogma (zweiter Teil)

Chinas Zivilisation des Todes VI

Man stirbt nicht unvorbereitet

Umgang mit dem Todesfall. Ratlos ohne professionelle Helfer

Chinas Zivilisation des Todes VII

Die Seelenlehre – Wirken mächtiger Kräfte

Jenseitsvorstellungen: Himmel, Hölle, Fegefeuer

Chinas Zivilisation des Todes VIII

Die Begräbniszeremonien beginnen

Chinas Zivilisation des Todes IX

Eine heikle Situation: Dörper und Seele verlassen das Haus

Chinas Zivilisation des Todes X

Die Beisetzung: Formalismus und Chaos

Chinas Zivilisation des Todes XI

Der Tod nicht nur Staatssache: Äußerungen in Philosophie und Lyrik

Chinas Zivilisation des Todes XII

Die Anlage der Gräber: Technisches Begleitwerk mit spirituellem Hintergrund

Chinas Zivilisation des Todes XIII

Das Grab als Heim der Seele und Quelle von Segen

Chinas Zivilisation des Todes XIV

Opfergaben: Versorgung und Befriedigung der Toten

Chinas Zivilisation des Todes XV

Tote und Lebende sind verbunden: Eine Allianz auch mit dem Staat

Chinas Zivilisation des Todes XVI

Verstorbene mit besonderem Status

Chinas Zivilisation des Todes XVII

Langes Leben und Totenkult: Ein Paradox?

 

  • Kuhn, Dieter (1995): Tod und Beerdigung im Chinesischen Altertum im Spiegel von Ritualtexten und archäologischen Funden. In: Tribus, H. 44, S. 208–267.
  • Kutcher, Norman Alan (1999): Mourning in late imperial China. Filial piety and the state. Cambridge: Cambridge Univ. Press (Cambridge studies in Chinese history, literature, and institutions).
  • Leutner, Mechthild (1989): Geburt, Heirat und Tod in Peking. Volkskultur und Elitekultur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Berlin: Reimer.
  • Loewe, Michael (2005): Chinese Ideas of Life and Death: Faith, Myth, and Reason in Han China. Indianapolis: Hackett Pub. Co.
  • Loewe, Michael (1979): Ways to Paradise. The Chinese Quest for immortality. London: Allen & Unwin.
  • Malek, Roman (1996): Das Tao des Himmels. Die religiöse Tradition Chinas. Freiburg: Herder.
  • Reiter, Florian C. (2002): Religionen in China. Geschichte, Alltag, Kultur. München: Beck.
  • Robinet, Isabelle (1995): Geschichte des Taoismus. München: Diederichs.
  • Schottenhammer, Angela (2003): Auf den Spuren des Jenseits. Chinesische Grabkultur in den Facetten von Wirklichkeit, Geschichte und Totenkult. Frankfurt am Main: Lang (Europäische Hochschulschriften Reihe 27, Asiatische und afrikanische Studien, 89).
  • Watson, James L.; Rawski, Evelyn S. (1990): Death ritual in late imperial and modern China. Berkeley: University of California Press (Studies on China, 8).

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Lehrveranstaltung

Das weiße Fohlen: Sterben, Tod und Trauer in der chinesischen Geschichte und Gegenwart
3130 L 212
Seminar

Dozent: Dr. Tania von Falkenstein

Zeitraum:
ab 10.04.2013

Mi 14:00 - 16:00 Uhr

Ort: MAR 0.007

Ansprechpartnerin

Dr. Tania von Falkenstein

Webseite