TU Berlin

HS/SE: "Tiere in Kunst und Wissenschaft. Asien und Europa, 14.-18. Jahrhundert"

CCST Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Tiere in Kunst und Wissenschaft. Asien und Europa, 14.-18. Jahrhundert (HS/SE)

Dieser Kurs beschäftigt sich mit der Rolle von Tieren im intellektuellen Leben und in der künstlerischen Produktion in Europa und China. Erarbeitet werden soll der vergleichende Blick auf die Forschungen zu Tieren in Kunst- und Wissenschaftsgeschichte: Wann dienten Tiere als ästhetische oder wissensgebende Haupt- oder Randfiguren, welche Tiere wurden thematisiert, welche dienten als intellektueller Stimulus und welche einfach als 'Materiallieferant'. Wie lassen sich gemeinsame oder unterschiedliche Symbolträger in der chinesischen und europäischen Vormoderne erklären? Neben dem Tier als Informant in der Kunst und Wissenschaft, werden auch Themenfelder wie das politische und soziale Tier oder Tier und Umwelt angesprochen.

HS/SE: Tiere in Kunst und Wissenschaft. Asien und Europa, 14.-18. Jahrhundert
3131 L 177


Dozentinnen:
Schäfer, Dagmar & Gludovatz, Karin
Termine: 
22.10. 16-18 Uhr
29.10. 16-20 Uhr
05.11. 16-20 Uhr
12.11. 16-20 Uhr
26.11. 16-20 Uhr

Blocksitzung:
07.12. 14-18 Uhr
08.12. 10-18 Uhr 
Beginn: 
22.10.2018
Raum: 
A 163 Übungsraum (Koserstr. 20, Freie Universität Berlin)
 
Module:
BA-KulT FW 35 (China 1), FW 36 (China 2)
MA China 1 (FW 37), China 2 (FW 38)
BA-KulT WTG 4
MA-GKWT 2, 5/1,7/1; MA-GKWT FW 7, 8, 9, 10, 13
CML (WiIng) & FüS:
CML-WTC
Links:
LSF

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe